Start Programm Contra.Punkte Eutiner Abendmusiken Oratorium Musikalische Schwerpunkte Gruppen Kirchenmusiker Unsere Kirche Freunde der Kirchenmusik Kontakt Impressum
245. Stunde der Kirchenmusik Albert Schweizer und Johann Sebastian Bach
Samstag, 05. Dezember 2015 um 17 Uhr
Der Theologe, Kirchenmusiker und Mediziner Albert Schweitzer ist  vor fünfzig Jahren in Lambarene (Gabun) gestorben. Sein  humanistischer Habitus ist unverzichtbar für Moralvorstellungen  der Gegenwart; er gehört aber auch zu den Begründern der  Orgelbewegung des 20. Jahrhunderts. Grund genug, seine  Vorstellungen von einer idealen Orgel im Rahmen einer Stunde der  Kirchenmusik ins Gedächtnis zu rufen - kombiniert mit Musik  Johann Sebastian Bachs, die Schweitzer seinerseits einer  religiösen Auslegung unterwarf.  Prof. Dr. Birger Petersen, Rektor der Hochschule für Musik an der  Johannes Gutenberg-Universität Mainz, ist in Eutin kein  Unbekannter. Er war über etliche Jahre als Kirchenmusiker der  Kirchengemeinde Eutin tätig. Der gebürtige Ostholsteiner studierte  Musiktheorie und Komposition an der Musikhochschule Lübeck  sowie Musikwissenschaft, Theologie und Philosophie an der  Christian-Albrechts-Universität Kiel. Nach Lehrtätigkeiten in  Lübeck, Bremen, Herford, Greifswald und Osnabrück war Birger  Petersen an der Hochschule für Musik und Theater Rostock in der  Abteilung Komposition und Musiktheorie tätig, erst als  hauptamtlicher Dozent und seit 2008 als Professor. Von 2008 bis  2011 leitete er als Sprecher das Institut für Musik. 2011 wurde er  auf eine Professur für Musiktheorie an die Hochschule für Musik  berufen. Seit Sommer 2015 ist er dort als Rektor tätig. Sein  kompositorisches Schaffen wurde mit mehreren Preisen  ausgezeichnet, so mit dem Europäischen Kulturpreis der  Terminbörse Amsterdam, dem Kunstpreis Cloppenburg und dem  Kulturpreis des Kreises Ostholstein; 2005 wurde er im  Kompositionswettbewerb des Deutschen Musikrates mit einem  Preis ausgezeichnet.  Kirchenmusikdirektor Martin West spielt an der Metzler-Orgel  Musik von Johann Sebastian Bach (u.a. Praeludium und Fuge in c).  Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. 
Prof. Dr. Birger Petersen